Schon mal vom „Welt- Stoma-Tag“ gehört?
Das ist ein internationales Ereignis und findet alle 3 Jahre, jeweils am ersten Samstag im Oktober statt. Am 06. Oktober 2018 jährt sich zum 25 Mal der Welt-Stoma-Tag. Unter dem Motto “Speaking Out Changes Lives” ~ „Offenheit verändert Leben” möchte ich meinen Teil dazu beitragen, denn reden kann ich.

Stoma? Was ist das überhaupt?
Ein Stoma (künstlicher Darmausgang) ist eine gesellschaftlich weitgehend tabuisierte Behinderung. Aber jedes Jahr werden ca. 15 000 Menschen allein in Deutschland mit einer Stomaanlage versorgt. Dies geschieht aus den unterschiedlichsten Gründen, häufig ist es Darmkrebs, Chronisch entzündliche Darmerkrankungen … Unfälle können Ursache sein. Ich bin einer dieser Menschen!

Warum wir Aufmerksamkeit wecken möchten.
Wir möchten über ein gesellschaftliches Tabu sprechen. Über den Darm, Darmerkrankungen und allem, was dazugehört. Wir möchten Aufklären, zum Nachdenken anregen, Zeichen setzen und Menschen ermutigen über das Thema zu sprechen und es so aus der Tabu-Zone holen.
Wir hoffen auf mehr Toleranz und Akzeptanz in der Gesellschaft. Wir wollen die Angst vor dem Unbekannten nehmen um so mehr Verständnis zu bekommen.
Wir wünschen uns ernstgemeinte Fragen und ehrliches Interesse, statt Vorverurteilungen, denn nur wer weiß, worum es geht, kann ein Bewusstsein dafür entwickeln.

Wie wir Aufmerksamkeit wecken möchten.
Wir wollen offen über unsere Leben mit einem Stoma sprechen bzw. schreiben. Ob per Video, Voicemail, offenem Brief oder Posting ist egal, solange es nur Betroffene erreicht.
Ladet es auf euren Profilen hoch mit dem #weltstomatag2018 , schickt es an Zeitungen, Fernsehen oder Radio oder an uns (info@beuteltiernetzwerk.de) und wir stellen es online.

>> Macht mit <<


NUR WER REDET, KANN GEHÖRT WERDEN

 

Nicole Engel hat in einem Interview in der Sendung „B.wegt“ (German health tv)  über ihre persönlichen Erfahrungen mit Morbus Crohn und Stoma gesprochen.