Kooperationen / Partnerschaften / Zusammenarbeit / Empfehlungen

Schicksal verbindet, auch über Ländergrenzen hinaus.
Im Zuge der Vorstellung unseres Vereines bei verschiedenen Unternehmen, Zeitungen etc, haben wir einige interessante Gespräche geführt. Hierbei wurde uns eine Stiftung empfohlen, die wir mit Hilfe von Simeon Aalvink, dem European Sales Manager bei marlenhealthcare kontaktierten. Danke für die Unterstützung und das Dolmetschen!
Vordergründig geht es um die Eintragung als Beutelbunker, denn die Niederlande ist ein beliebtes Urlaubsziel. Und gerade im Urlaub sollte man nicht in Panik verfallen müssen, wenn es zu Unannehmlichkeiten mit der Stomaversorgung kommt.
Bei dem Online-meeting haben wir ein sehr symphatisches Team kennengelernt und alle Unklarheiten beseitigt. Ab sofort gibt es auch in den Niederlanden die Möglichkeit im Notfall mit Stomamaterial versorgt zu werden.

Stichting Stomaatje

Eine Stiftung in den Niederlanden

Die Website wurde ursprünglich im Juli 2004 von der Stomaträgerin Eliene (1981), eingerichtet. Sie erhielt im März 2004 eine Ileostomie. Das erste, was sie tat, war die Suche nach Internetseiten zum Thema Stoma. Da es sie enttäuschte, wie wenig Informationen sie zu diesem Thema zu diesem Zeitpunkt finden konnte, entstand die Idee, eine Website zu erstellen, damit jeder, der nach ihr nach Informationen über Stoma sucht, auf eine gute informative, aber auch unterhaltsame Website stößt.

Wir haben uns dann entschieden, keine einfache Website zu bleiben, sondern uns zu etwas Offiziellem zu entwickeln. Die Stomaatje-Stiftung wurde am 30. August 2005 gegründet.

Stomamateriaalover > der Beutelbunker in den Niederlanden